Zielsetzung

Physiotherapie

Wir behandeln überwiegend Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit
Entwicklungsauffälligkeiten, Bewegungsstörgungen und Behinderungen.
Ziel der physiotherapeutischen Behandlung ist es, dass Ihr Kind sich
gemäß seinen Fähigkeiten optimal entwickeln kann.

Wie gestaltet sich die Therapie?

Nach einem Erstgespräch (Anamnese) mit den Eltern und Kindern, in dem
man wichtige Erkenntnisse zur Vorgeschichte des Vorstellungsgrundes
sammelt, wird je nach Störungsbild eine physiotherapeutische
Untersuchung mittels verschiedener Testverfahren durchgeführt. Der
Therapieverlauf wird individuell auf den Patienten abgestimmt und
fortwährend angepasst. Dies geschieht in regelmäßiger Rücksprache und
Austausch mit Eltern und Patienten.
Die Therapien werden meistens ein bis zweimal wöchentlich mit einer
Therapiedauer von 30 Minuten durchgeführt.

Die therapeutische Begleitung findet fachübergreifend im Austausch mit
den betreuenden Ärzten und anderen Therapeuten statt.
Die Dauer der Therapie ist abhängig von der Art der Störung sowie von
der Mitarbeit des Patienten und deren Angehörigen.

Behandlungsschwerpunkte

Vorzugshaltungen, Asymmetrien, Abflachungen des Schädels, KISS Syndrom, Orthopädische Erkrankungen wie Hüftdysplasien, Fußfehlstellungen usw.

  • Frühgeborene
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Lähmungen (z.B. Diplegie, Hemiplegie)
  • Regulationsstörungen der Muskelspannung (Dys- Hypo- und Hypertonie)
  • Angeborene oder erworbene Hirnschädigungen
  • Syndrome

 

Behandlungsmethoden

  • Klassische Krankengymnastik, auch auf neurophysiologischer Grundlage
  • Bobath-Therapie
  • Psychomotorik
  • Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber
  • Physikalische Therapie
  • Massagen
  • Hausbesuch (wenn verordnet; im näheren Umfeld)

 

Bobath -Therapie

Unser zentrales Nervensystem ermöglicht es uns, dass wir uns zielgerichtet bewegen. Es ist verantwortlich für die Koordination und das Gleichgewicht, aber auch für die Fähigkeiten zu sehen, hören, sprechen und vieles mehr.
Das Bobath-Konzept wird angewandt bei Kindern, welche in ihrer motorischen und sensorischen Entwicklung beeinträchtigt sind. Sie orientiert sich an alltagsbezogenen Situationen in denen die Kinder ihre größtmögliche Selbständigkeit erreichen soll.

Psychomotorik

Die Psychomotorik ist ein ganzheitliches Therapieangebot für entwicklungsverzögerte oder verhaltensauffällige Kinder. Bewegung ist Ausdruck unserer Persönlichkeit, sie basiert auf dem Zusammenspiel von Wahrnehmen und Handeln. In Kleingruppen werden Kinder gefördert ihre motorischen, psychischen und sozialen Kompetenzen zu stärken.
physio_bildmarke
logo_bildmarke
ergo_bildmarke

Kontakt

Therapiezentrum Würselen

Bahnhofstraße 33

52146 Würselen

 

Physiotherapie: 02405-1404075

Ergotherapie: 02405-420441

Logopädie: 02405-420442